Lisa Adam und Thekla Sickinger Landessieger Alte Sprachen 2011

Für die LGH-Altsprachler endete das Schuljahr 2010/11 genauso erfreulich, wie es begonnen hatte. Im letzten Herbst war Robin Repnow mit Latein als erster Fremdsprache Bundessieger im Bundes-Wettbewerb Fremdsprachen geworden und wurde direkt in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen. Nun waren Thekla Sickinger und Lisa Adam Anfang Juli bei der Endrunde des Landeswettbewerbs Alte Sprachen in Salem ähnlich erfolgreich. Als Landessieger sind auch sie automatisch Stipendiaten der Studienstiftung geworden. Aaron Stumpf erhielt in der Endrunde der elf besten Schüler Baden-Württembergs in Salem als Auszeichnung einen zweiten Preis und wurde für ein Auswahlseminar der Studienstiftung nominiert. Herzlichen Glückwunsch!

Robin Repnow hatte sich im August letzten Jahres mit einer Ausarbeitung über die Tusculanae disputationes Ciceros und ausgewählte Gedichte Catulls für die Endrunde des Bundeswettbewerbs qualifiziert, in der er unter anderem ein Prüfungskolloquium über Vergils Aeneis absolvierte. Lisa Adam hat, wie Martina Enzinger, eine wissenschaftliche Arbeit über den Stellenwert der Geschichtsschreibung bei Cicero, Quintilian und Plinius verfasst, mit der sie in die zweite Runde zugelassen wurde. Nach einer erfolgreichen Klausur (Cicero: De officiis 1, 42-150-151, Seneca: De beneficiis 6, 15-16) erreichte sie die 3. Runde. In Salem überzeugte sie die Jury mit einem Vortrag über gattungsübergreifende Aspekte in Horazens Ars poetica. Thekla Sickinger war in der ersten Runde mit einer vergleichenden Abhandlung über Frühlingsmotivik bei Horaz und Goethe erfolgreich gewesen. Ihr Vortrag in Salem behandelte anhand der Metamorphosen Ovids das Thema: "Die Technik des Dädalus - Chance oder Gefahr?" Aaron Stumpf beschäftigte sich in der ersten Runde mit den Schildbeschreibungen in Homers Ilias und Vergils Aeneis und erörterte in seinem Salemer Vortrag die theoretischen Grundlagen von Augustins Musikbegriff. An der ersten Runde des Landeswettbewerbs Alte Sprachen nahmen auch Ingo Lange und Marimel Mayer erfolgreich teil.

Dr. Christoph Sauer, Kollegium

23.07.2011

Bild: 2011-07-23_Landessieger im Wettbewerb Alte Sprachen_1.jpg